ORTHOMOLEKULAR-MEDIZIN​

Orthomolekulare Medizin

Die orthomolekulare Medizin (griech. orthós, richtig; molekular, aus lat. Baustein) ist eine maßgeblich von Linus Pauling beeinflusste alternativmedizinische Methode, in deren Mittelpunkt die Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten steht.


Aus Sicht der orthomolekularen Medizin führen Krankheiten stets zu einem biochemischen Ungleichgewicht im Körper, das durch geeignete, gesunde Ernährung unter Hinzunahme von Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden könne.

Stoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren sowie weitere sogenannte Vitalstoffe werden für den Körper verträglicher, risikoloser und heilsamer angesehen als körperfremde Stoffe wie synthetische Medikamente.


Im Regelfall empfiehlt die orthomolekulare Medizin eine wesentlich höhere tägliche Zufuhr an Vitaminen und Mineralstoffen als es in der Literatur empfohlen wird.


In Verbindung mit Phytotherapie ist die Orthomolekularmedizin ein wichtiges Instrument um nachhaltig und effektiv die Gesundheit der Menschen zu erhalten und falls notwendig auch wieder herzustellen.

Als orthomolekularia bezeichnet man Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, essentielle Fettsäuren, Aminosäuren und weitere Vitalstoffe, wie z.B. Q10 als Nahrungsergänzungsmittel. 

VEREINBAREN SIE GLEICH EIN ERST-BERATUNGSGESPRÄCH - 

ICH FREU MICH AUF SIE!

Gerne stehen wir Ihnen für eine Terminvereinbarung 

unter 0152 - 52 123 201 zur Verfügung

Montags bis Samstags von 10 - 18 Uhr


WIR HABEN AUCH SAMSTAG SPRECHSTUNDE!


Termin vereinbaren